Yasmin Richter
Mind & Personality

Mentaltraining – der kürzeste Weg zum Glück

Was macht uns wirklich glücklich? Diese Frage hat sich wohl schon jeder gestellt. Unser Gehirn ist unser wichtigster Verbündeter für ein glückliches und zufriedenes Leben. Doch bekommt es von uns die Aufmerksamkeit, die es verdient? Oder überlassen wir unsere Gedanken und somit unser Glück wohl eher dem Zufall? Warum Du gleich heute mit mentalem Training beginnen wirst und wie sich Dein Leben dadurch verändern wird, erfährst Du in diesem Artikel.

Eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung ist wichtig für einen gesunden Körper – das wissen wir nur zu gut! Es steigert ja bekanntlich das Wohlbefinden und kräftigt unsere Muskeln. Und wie ist das mit unseren Gedanken? Wie kann es sein, dass wir viel Zeit und Geld in unseren Körper und noch viel mehr in unser Aussehen investieren, wo wir doch eine echte Geheimwaffe besitzen. Dabei wusste schon der römische Dichter Juvenal, dass ein gesunder Geist in einem gesunden Körper steckt.

Stellen wir uns einmal vor, wir oder unsere Kinder würden sich überhaupt nicht bewegen und den ganzen Tag herumsitzen. Da würden doch alle Alarmglocken schrillen, oder nicht? Dass aber auch unser Gehirn „faul“ wird und sich zurückbildet, ist niemandem so ganz bewusst. Was passiert also, wenn wir unser Gehirn und unsere Gedanken vernachlässigen und untrainiert lassen:

  1. Unsere Gedanken gehen tendenziell in Richtung beurteilen, kritisieren, der Blick wird automatisch auf das Negative und Störende gelenkt. Die Erklärung dafür ist, dass wir vor Jahrtausenden angewiesen waren, uns negative Erfahrungen ganz besonders gut zu merken. Denn wer vergessen hatte, dass an Wasserstellen gerne Schlangen lebten, riskierte sein Leben! Der Fokus ist auf Überleben, nicht auf Wachsen eingestellt. Emotionen und Ängste bestimmen zum Großteil das Leben.
  2. Ein untrainiertes Gehirn verliert an Elastizität: wir vergessen Dinge nicht nur schneller, wir tun uns auch schwerer kreativ zu sein und büßen die Fähigkeit ein, effektive Lösungen für Probleme und Herausforderungen aller Art zu finden. Unser Gehirn wird im gesamten Prozess „langsamer“. Je älter wir werden, desto wichtiger ist es, diese Elastizität nicht zu verlieren.
  3. Das Leben besteht aus Herausforderungen und läuft nicht immer nach Plan. Wenn Du nicht in der Lage bist, dich selbst zu motivieren und das Beste aus einer Situation zu machen, wirst Du auf Dauer unglücklich und im schlimmsten Fall depressiv. Negative Gedanken können aber auch körperlich krank machen und zeigen sich in Schlafstörungen, Verspannungen, Rückenschmerzen und chronischer Nervosität.
  4. Wer seine Gedanken nicht trainiert, kann sie auch nicht kontrollieren. Unsere Gedanken übernehmen die Kontrolle und bestimmen unser Leben- mit schwerwiegenden Folgen. Dadurch bist Du Emotionen wie Angst, Eifersucht oder Einsamkeit völlig hilflos ausgeliefert. Und das mag wirklich niemand.
  5. Du wirst nie Deinen Traumjob, nie Deinen Wunschpartner und nie dauerhaft zufrieden und glücklich sein. Dein Leben wird die meiste Zeit zum Kampf statt zu einer Chance des Wachstums und der Freude (Siehe Punkt 1)

Das leuchtet alles ziemlich ein, oder? Aber wo fängt man am besten an?

Gleich vorweg: JEDER GEDANKE ZÄHLT!

  1. Schritt: Gedanken bewusst wahrnehmen
    Unglaubliche 60 – 80 Gedanken haben wir, fast alle unbewusst und ungeprüft. Du wirst überrascht sein, wie wenige davon positiv sind.
  2. Schritt: Fokus ausrichten
    Es sind oft die kleinen, unscheinbaren Gedanken, die starke Wegweiser sind. Da Dir nun bewusst ist, wo es Deine Gedanken hinzieht, verändere den Fokus nach Deinen Vorstellungen. Dort wo Deine Gedanken sind, dort findest Du auch Deine Zukunft
  3. Schritt: Spass haben
    „Brain runs on fun“ heisst es im Englischen. Das bedeutet, bei allem was Spass macht, lernt das Gehirn am meisten – na wenn das nicht mal gute Nachrichten sind. Wir sollten ohnehin mehr von den Dingen tun, die uns Spass machen!
  4. Schritt: Dran bleiben
    So wie es Geduld braucht, wenn man eine neue Sportart lernt, so ist das auch mit dem mentalen Training. Es wird am Anfang vielleicht etwas frustrierend, Du musst Dich auch immer wieder daran erinnern dabei zu bleiben –  aber es wird sich lohnen! Du weißt ja nun, wofür Du es tust. Dein Leben wird sich großartig verändern, nicht im Außen, aber Du wirst Dich verändern!  Du wirst schönere Beziehungen haben, Dich geliebter fühlen, viel mehr Chancen sehen, erfolgreicher sein und gelassener mit allen Herausforderungen umgehen.

Klingt doch gar nicht so schwer, oder? Wenn Du mentales Training in Dein Leben integrierst, wirst Du zu einem neuen Menschen werden. Das verspreche ich Dir. Ich habe es selber erlebt und habe erst durch Mentaltraining wieder richtig Spass am Leben gefunden. Fang gleich heute damit an!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Entspannt zum Ziel: Deine Ziel-Power-Reise zum Anhören für Dich als Geschenk – Lass Dich überraschen!

Kein Spam, nur mehr Inspirationen per Mail. Eine Abmeldung ist natürlich jederzeit möglich.

Social Media

Beliebte Artikel

Kategorien

On Key

Related Posts