Wenn der Mensch zur Ruhe gekommen ist, dann wirkt er

– Francesco Petrarca

Yasmin Richter
Mind & Personality

Entspannung & Stressabbau

Ich muss…. Ich muss… die Liste der Dinge, die erledigt werden müssen, ist meist lang.
Dabei zählen Zeit und Ruhe zu den wichtigsten Glücklichmachern überhaupt!

 

Dann wird es höchste Zeit, das Hamsterrad zu stoppen!

Durchschnittlich fühlen sich 70 – 80% der Bevölkerung gestresst. Bei vielen zeigt sich der Stress auch körperlich durch Rückenbeschwerden, Schlafstörungen, Kopf- und Magenschmerzen und Zuständen der Ruhelosigkeit und Erschöpfung.
Stress macht also nicht nur unglücklich, sondern auch krank.

Dazu kommt, dass gestresste Personen meist verlernt, haben sich zu entspannen! Selbst wenn dann Zeit zum Entspannen wäre, gelingt es einfach nicht mehr.

Völlig verständlich, denn wer ständig auf der Überholspur sein muss, hat einfach verlernt, wie Entspannen überhaupt geht.

Wie finde ich Entspannung?

Entspannung ist ein sehr individueller Vorgang. Auch persönliche Vorlieben spielen dabei eine große Rolle, denn das allerwichtigste bei der Entspannung ist – wir sollen sie genießen!

Wer unter ständiger Anspannung leidet, sollte sich diesem Thema unbedingt annehmen:

Schritt 1: Individuelle Stressoren erkennen:

Wie sehr bin ich momentan Stress-belastet?

Welche äußeren und inneren Stressfaktoren spielen bei mir eine Rolle und wie gehe
ich damit um? (Lärm, Umwelt, Job, finanzielle Situation, innerer Leistungsdruck, …)

Schritt 2: Den Kopf frei bekommen:

Wann fühle ich mich richtig entspannt, was tut mir besonders gut. Wobei kann ich am besten abschalten?

Hier gilt es herauszufinden, was Dir wirklich gut tut? An welchen Orten und mit welchen Menschen Du Dich so richtig wohl fühlst. Ob Du lieber in Ruhe allein entspannst oder lieber Sport betreibst und Dich auspowerst.

Diese Fragen sind oft am schwierigsten zu beantworten und brauchen manchmal etwas Zeit. Aber sie sind ein entscheidender Faktor und verdienen Deine absolute Aufmerksamkeit!

Schritt 3: Welche Entspannungsmethoden helfen mir:

Es gibt eine Vielzahl an wunderbaren Entspannungsmethoden, die einen effektiven Beitrag zu einem entspannten Leben leisten. Sie sorgen nicht nur im Alltag für mehr Gelassenheit, sondern bieten auch rasche Hilfe, wenn es mal wieder etwas stressiger wird.

Atemtechniken bieten fast immer eine gute Möglichkeit, da sie direkt auf das vegetative Nervensystem wirken. Gerne empfehle ich auch Autogenes Training oder Muskelrelaxation nach Jacobson, die direkt auf der körperlichen Ebene einwirken. Aber auch Mediationen und Fantasiereisen zählen ganz besonders zu meinen Favoriten.

Wie findest Du nun Deine optimale Entspannungstechnik? Am besten ausprobieren! Mehr zu den Entspannungsmethoden findest Du in meinem Blog. Gerne helfe ich Dir auch persönlich, Deine Stressoren zu erkennen, endlich den Kopf wieder einmal freizubekommen und Ruhe und Gelassenheit in Dein Leben zu integrieren. 

Willst Du endlich wieder Durchatmen und zur Ruhe kommen?

Dann habe ich hier ein Geschenk für Dich!
Lass uns gemeinsam verreisen – melde Dich einfach unten für den NEWSLETTER an und Du gelangst an die schönsten Orte, die Du Dir nur vorstellen kannst!

Ich verspreche Dir, das Leben besteht nicht nur aus Terminen.
Es ist dafür gedacht, es zu genießen. Finden wir gemeinsam Deinen Weg zurück in ein entspannteres und zufriedeneres Leben.

Große Ziele brauchen manchmal etwas Hilfe: Da die Theorie immer leichter als die Praxis ist, haben fast alle erfolgreichen Menschen ihre Coaches und Trainer, die sie unterstützen. 

Es sind oft die kleinen Schritte, die den Weg für das Ziel besiegeln. Dein Weg – Du entscheidest. 

Schick mir eine Nachricht mit dem #startenwir oder melde Dich für ein Erstgespräch für Deine ganz persönliche Ziel-Strategie. 

Beides völlig kostenlos und unverbindlich. Mehr dazu findest Du HIER.

Welche Ziele hast Du?
Innere Ruhe &
Selbstheilungskräfte
Erreiche Deine Ziele in Business,
Sport & Gesundheit
Persönliche Entfaltung
Self Care